Auf dieser Seite findest Du alle Informationen, die Du brauchst um einen imperialen Bunker für Warhammer 40000 zu bauen. Der Bunker hat genug Platz für ein paar Spacemarines im Bunker, und auch auf dem Dach.

Material

Du brauchst einen Farbdrucker, Karton, Kleber, Schere und etwas Zeit. Ich habe einen super Farb-Laserdrucker aus dem Büro benutzt. Wenn Du nur einen Tinten-Drucker hast, dann paß etwas auf damit die Tinte trocknet bevor Du anfängst. Den Karton hatte ich von Pizza Schachteln. Für den Bunker brauchst Du zwei Pizzas (am besten Pepperoni oder Speziale).

Die Wände drucken

Für den Bunker brauchst Du den Boden und die vier Wände. Zum Drucken habe ich den MS-Office photo editor benutzt. Das verwendete jpeg format enthält informationen über die Höhe und Breite. Falls das nicht funktioniert kannst Du die Auflösung auch per Hand einstellen. Alle Bilder haben 150 dpi.

Bauen

Nun klebst Du alle Stücke auf den Karton. Ich habe zwar einen normalen Kleber benutzt, bessere Ergebnisse erziehlts Du aber mit einem Spray-Kleber. Ich habe ein paar große Gläser auf den Karton gestellt, damit er sich beim Trocknen nicht so wellt.
Natärlich kanns Du auch andere Materialien statt dem Karton benutzen. Plastik wellt sich nicht.
Danach habe ich die Stücke auseinander geschnitten und zusammen geklebt. Ich schlage vor, zuerst die Wände zusammen zu kleben. Das ganze trockenen lassen und danach das Dach drunter kleben.

Ich habe den Bunker noch etwas ge-tuned. Vor dem zusammenkleben habe ich die Tür und die Stahl-armierungen herausgeschnitten. Die Armierung habe ich auf einen weiteren Karton geklebt und so etwas erhöht.
Die Tür habe ich etwas zurück gesetzt und mit drei extra-Stücken Karton angeklebt.

Die Schnittmuster

Hier ist alles was Du brauchst. Mit der rechten Maustaste auf die Bilder clicken und "Speichern unter..." auswählen.

Zwei Wände
Noch zwei Wände
Boden

Wie habe ich das gemacht?

Alles it mit GIMP gemalt.. Die Beton-struktur habe ich erzeugt, indem ich das gimp "cork board" und "marble" Muster kombiniert habe.. Dann habe ich noch ein paar Krater aufgemalt und den "bump map" filter benutzt um die Struktur hervor zu heben. Die Metallstücke sind ähnlich gemalt. Hier habe ich ein selbstgemachtes Rost-Muster benutzt. Die Verwitterungen habe ich mit dem Airbrush-Tool aufgesprüht.


Last updated August 22 2012